haselnusse
Essen

Weshalb sich das Haselnüsse kaufen rentiert

Die meisten möchten Haselnüsse kaufen, weil sie diese in der Küche benötigen. Tatsächlich lassen sie sich unter anderem sehr gut in Keksen, Kuchen, Torten, Brotaufstrich, Schokolade oder Eis verarbeiten. Aufgrund ihrer Nährstoffe gelten die Haselnüsse als sehr gesundheitsfördernd. Genau diese positive Eigenschaft wollen wir Ihnen in dem folgenden Artikel näherbringen.

haselnüsse kaufen

Warum man Haselnüsse essen sollte

Haselnüsse werden als Nervennahrung angesehen. Tatsächlich steigt die Gedächtnisleistung, wenn man diese Nüsse zum Beispiel als Fingerfood zu sich nimmt. Für den ganzen Körper ist gesunde Ernährung wichtig, vor allem natürlich für das Gehirn. Doch weshalb unterstützen die Haselnüsse nun die Denkleistung im Gehirn? Das hat mit dem Lecithinanteil der Nüsse zu tun. Dieser hat eine positive Auswirkung auf die Konzentration und das Gedächtnis. Außerdem sind Vitamin E, Magnesium und Niacin gut für das Gehirn und die Nerven. Des Weiteren weiß man, dass der Körper Cholesterin von selbst produziert. Denn es wird für den Aufbau der Hormone und Zellen benötigt. Mit der Aufnahme der ungesättigten Fettsäuren besteht die Möglichkeit, den Cholesterinspiegel sogar zu senken. Diese positiven Fettsäuren sind auch in Nüssen zu finden. Wer Haselnüsse kaufen will, um beispielsweise eine Handvoll jeden Tag davon zu essen, senkt damit schon den Blutfettspiegel. Darüber hinaus können diese Nüsse die Blutgefäße und das Herz stärken. Die Haselnüsse verfügen über einen ziemlich hohen Fettgehalt von 63 Prozent. Das ist jedoch kein Problem, weil es dabei um ungesättigte Fettsäuren geht. Diese wirken sich nicht nur auf den Cholesterinspiegel, sondern ebenso auf das Herz, die Gefäße und den Kreislauf positiv aus. Dadurch verringert sich das Risiko, an Herz-Kreislauf-Krankheiten zu leiden. Überdies sind Haselnüsse eine wertvolle Eiweißquelle. Proteine gelten für den Körper als unentbehrlich. Sie sind für zahlreiche Funktionen erforderlich. Hierzu zählen zum Beispiel der Zellaufbau von Haut, Nägeln und Haare, die Bildung von Antikörpern, Hormonen und Enzymen sowie der Transport von Fett und Sauerstoff.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.